PATIENTENINFORMATION ZUM DATENSCHUTZ

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist mir wichtig. Ich behandle Ihre personenbezogenen Daten vertraulich nach den Maßgaben der ärztlichen Schweigepflicht und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck meine Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

1. VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist
Praxisname: Dr. med. Monika Baudewig
Adresse : Eichstrasse 45
30161 Hannover
Kontakt : Tel. 0151-20117513

2. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und mir und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen.
Hierzu verarbeite ich Ihre personenbezogenen Daten wie Name, Postanschrift, e-mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, u.ä.. Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich zu Zwecken unserer Korrespondenz verwendet. Weiterhin werden Gesundheitsdaten erhoben, hierzu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die ich oder andere Ärzte erheben. Zu diesen Zwecken können mir auch andere Ärzte oder Psychotherapeuten, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Arztbriefen), hierfür erfrage ich jeweils Ihr Einverständnis.
Die Erhebung von personenbezogenen Daten und Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.
Die Verarbeitung Ihrer Daten für die üblichen und notwendigen Praxisabläufe wie Organisation, Planung und Abrechnung obliegen mir persönlich und meinem Ehemann als mithelfendem Familienangehörigen.
Er steht für diese Tätigkeit unter Schweigepflicht.

3. EMPFÄNGER IHRER DATEN

Ich übermittele Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben. Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem andere Ärzte / Psychotherapeuten, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung oder Ärztekammern sein.
Als Selbstzahler erfolgt außerhalb der üblichen Praxisabläufe keinerlei Weitergabe Ihrer Daten ohne Ihr Einverständnis, mit der Ausnahme, wenn Gefahr im Verzuge sein sollte z.B. im Falle akuter Suizidalität oder dem Vorhaben, anderen Menschen Schaden zuzufügen.
Im Falle einer Behandlungsabrechnung über eine Krankenkasse erfolgt die Übermittlung überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten mit Ihrem Einverständnis an weitere berechtigte Empfänger.

4. SPEICHERUNG IHRER DATEN

Ich bewahre Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Behandlung erforderlich ist. Aufgrund rechtlicher Vorgaben bin ich dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren.

5. IHRE RECHTE

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.
Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowiedas Recht auf Datenübertragbarkeit zu.
Sofern die Verarbeitung Ihrer Daten auf Basis von gesetzlichen Regelungen erfolgt, benötige ich nur in Ausnahmefällen Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.
Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

6. RECHTLICHE GRUNDLAGEN

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.

7. KOMMUNIKATION ÜBER MEDIEN und Nutzung der Internetseite

Für meine Praxis besteht eine Internetseite mit der Möglichkeit, e-Mails an mich zu schreiben. Bei dem Besuch der Website erfolgt automatisch wie bei dem Besuch jedweder Website eine temporäre Speicherung von Daten des anfragenden Rechners in den Logfiles des Servers. Diese Informationen werden von mir weder aktiv abgefragt noch gespeichert. Die Kontaktaufnahme über e-Mail wird als Einwilligung gewertet, Ihre e-Mailadresse und die mitgeteilten Daten zu speichern und alleinig zur Beantwortung Ihrer Anfrage zu nutzen. Eine Weitergabe oder Verwendung überdiesen Zweck hinaus erfolgt nicht.
Da die Datenübermittlung unverschlüsselt erfolgt, und die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per e-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann und somit von Dritten eingesehen werden könnte, kann ich keine Garantie für die Vertraulichkeit übernehmen. Ich bitte, diese Möglichkeit nur zur Kontaktaufnahme und dem Austausch von Sachinformationen zu nutzen und von ausführlichen persönlichen Ausführungen abzusehen, aufgrund dem durch Sicherheitslücken im Internet möglichen Zugriff durch Dritte und da ich keine Therapie über Medien durchführe.
Die Praxistelefonnummer erreicht ein Handy ohne WhatsApp/Internetzugang. Ich bitte darum, die Mail-box zum Übermitteln von Sachinformationen wie z.B. Terminabsprachen oder Rückrufbitten zu nutzen und zur Klärung von Fragen das telefonische oder persönliche Gespräch zu nutzen.

Dr. med. Monika Baudewig